Magischer Moment

Gerne m├Âchte ich Euch von der heutigen Ankunft aus Spanien berichten. Unser bew├Ąhrter Fahrer traf zwar mit einer Verz├Âgerung von 1 1/2 Stunden (Verkehr, Wetter und Autoprobleme) ein, aber die Laune war bei allen gut. Auch die Zolleinfuhr ging wieder reibunglos. Die ganze Truppe hat den Weg nach Oberrieden still mitgemacht. Endlich angekommen, haben wir uns mit allen etwas die Beine vertreten und unsere Gesch├Ąfte verrichtet. So ein Transport gibt Hunger. Ares und Gordo haben sich umgehend ├╝ber den Napf hergemacht, nur Fito war da etwas w├Ąhlerischer.┬áDer aufgeweckte Marvalus und der freundliche Blacky haben schon kurze Zeit sp├Ąter ins Taxi Mich├Ęle gewechselt.
Die Ankunft der neuen Familien hatte dann einen wirklich magischen Moment. Es ist jedesmal sch├Ân zu sehen, wie sich Hund und Mensch finden. Aber beim ersten Kontakt von Ares mit Christine geht einem das Herz auf. Gerne w├╝rde ich die Uhr ein bisschen zur├╝ckdrehen und es f├╝r Euch auf einem kurzen Video festhalten. Es war wirklich magisch. Ares, eine Hundedame, die weiss was sie will und vor allem auch, was sie nicht will, hat uns auf den Transport hin etwas nerv├Âs gemacht. Aus dem Tierheim in Spanien hiess es, dass Ares schon mal zickig reagieren kann, wenn es ihr zuviel wird. Doch heute war ein besonderer Tag. Schon beim Transport hat sie es prima gemacht, ist selbst in die fremde Box gestiegen und hat sich streicheln lassen. In Oberrieden hat sie mit Neugier den ganzen Garten erkundet. Und als wir grad vors Haus gegangen sind, um zu sehen, ob schon jemand eintrifft, steigt Christine aus ihrem Auto aus. Sie schaut Ares an und strahlt eine sp├╝rbare W├Ąrme aus. Ares blickt zur├╝ck und zieht (zum ersten Mal heute) an der Leine, direkt zu Christine hin mit wedelndem Schwanz. Christine kniet nieder und Ares dr├╝ckt sich spontan an ihren K├Ârper und verpasst ihr einen ausgiebigen Begr├╝ssungsschlabberkuss mitten ins Gesicht. Wir sind alle so ger├╝hrt, dass uns fast die Tr├Ąnen kommen (ja auch mir). Das habe ich bei den einigen hundert Hunden, denen wir ihre neue Familie vorstellen durften, noch fast nie gesehen. Einfach magisch.┬áDie andern Abholer sind fast gleichzeitig eingetroffen, sodass Christine ihre Ares direkt selbst an der Leine in den Garten zur├╝ckf├╝hrte. Und Ares ging neben ihr, wie wenn die Beiden schon Jahre zusammengeh├Âren w├╝rden. Regula holt den h├╝bschen und fidelen Fito ab, der sich sehr gerne zusammen mit Gordo zeigt. Auch auf den Fotos, die man von Gordo machen will, entscheidet sich Fito regelm├Ąssig, auch mit drauf zu kommen. Wir hoffen, dass auch der freundliche Fito schon bald seine neue Familie findet und sind ├╝berzeugt, dass er Regulas Gastfreundschaft in allen Z├╝gen geniessen wird. Da f├Ąhrt noch ein weisser Mercedes-Bus vor, und eine ganze Familie steigt aus. Gordo wird das achte Familienmitglied. Umgehend l├Ąsst er sich von der ganzen Famile ausgiebig streicheln und Leckerlis servieren und dann ist aber spielen angesagt. Die Kinder und wir alle sind begeistert, wie aufgeweckt Gordo seine neue Situation angenommen hat und sich sichtlich wohl f├╝hlt. Auch hier haben sich Mensch und Hund gefunden. Mit dem Schwanz in der H├Âhe geht er neben dem Familienchef her zum Auto und macht es sich in der Hundebox bequem. Sein Blick zeigt Freude und Spannung, was ihn im neuen Zuhause erwarten wird.┬áBeim ganzen Rummel um die Hunde steht Kater Dexter fast ein bisschen abseits. Susanne bringt ihn deshalb gleich selbst zu seinen neuen Leuten, die schon ungeduldig auf ihn gewartet haben.
Tage wie heute zeigen uns so sch├Ân auf, wie wertvoll unsere Arbeit ist. Der Aufwand ist zeitweise recht gross f├╝r Einige von uns. Wir haben aber mit vereinten Kr├Ąften wieder eine grosse Menge Menschen und Tiere gl├╝cklich zusammengebracht. Und auch das Tierheim freut sich ├╝ber die tolle Ankunft sehr, und hofft, schon bald wieder neue Bilder und Eindr├╝cke zu erhalten von ihren ehemaligen Sch├╝tzlingen.