Fiona, ca. 1 Jahr (geb.ca.12.2016), 34 cm, weiblich, VERMITTELT

  • ca. 1 Jahr (geb.ca.12.2016)
  • 34 cm
  • weiblich, kastriert
  • noch in Polen
  • zur Vermittlung, VERMITTELT
  • für ein ruhiges Zuhause

Die Geschichte der kleinen Fiona ist leider sehr traurig. Sie wurde im Juni 17 von einer Frau gefunden, die sie dann auch behalten wollte. Die Frau holte viel Futter in unserem Tierheim, also dachte man, dass sie Fiona ein gutes Zuhause geben wird. Leider stellte sich heraus, dass Fiona in einer schäbigen Hundehütte vor dem Haus leben musste. Sie bekam zwar Futter, aber das war dann auch schon alles. Sie bekam keine Fürsorge, keine Liebe und wurde natürlich nicht geimpft oder tierärztlich untersucht. Im Dezember rief die Frau an und teilte den Pflegern mit, dass Fiona krank sei und sie die Hündin nicht mehr wolle. Mit ihr zum Tierarzt zu gehen, wollte sie nicht, sie wollte sie einfach nur loswerden. Natürlich holten die Pfleger Fiona sofort ab und brachten sie zu unserem Tierarzt. Fiona hatte eine Infektion durch Zecken, die sofort behandelt werden musste. Zum Glück hat sie gut und sehr schnell auf die Behandlung angesprochen und ist nun total gesund und top fit. Sie ist eine zurückhaltende Hündin, die Zeit braucht um zu vertrauen. Ihren Pfleger liebt sie heiss und auch er ist begeistert von ihr und nimmt sie immer zu sich. Sobald fremde Menschen kommen, versteckt sich Fiona hinter ihm. Vor grossen Hunden hat die Kleine auch noch etwas Angst, aber das wird sich sicher legen. Sie ist noch jung und kann noch viel lernen. Das Leinentraining wird bereits gemacht mit ihr. Fiona ist stubenrein, ruhig und sucht ein verständnisvolles Zuhause bei ruhigen geduldigen Menschen, die ihr mit viel Liebe und Geborgenheit zeigen wollen, dass es auch gute Menschen gibt.