Karla, geb.ca. 07.2012, weiblich

  • geb.ca.07.2012
  • weiblich, kastriert
  • Katzenaids und Leukose negativ, wird vor der Ausreise nochmals getestet
  • hat keine Zähne mehr
  • noch in Spanien
  • zur Vermittlung

Update 17.4.2020 aus Spanien

Karla hatte Probleme mit ihren Zähnen und sie mussten leider alle entfernt werden. Es stört sie aber gar nicht und sie erholt sich nun bestens von der OP.

 

Karla hat ihr ganzes vorheriges Leben auf der Strasse verbracht. Carmen, eine freiwillige Helferin des Tierheimes, hat vor etwas mehr als einem Jahr angefangen sie zu füttern. Als Karla genug Vertrauen zu ihr hatte, konnte sie sie einfangen und ins Tierheim bringen. Sie hat sich im Tierheim gut eingelebt. Wenn Carmen ins Katzengehege geht, kommt sie gleich angerannt und will von Carmen auf die Arme genommen werden. Auch Pflegerin Desi, die sie gut kennt, kann sie problemlos streicheln und aufnehmen. Karla ist bei den ihr bekannten Menschen anhänglich und doch bleibt sie selbstständig. Bei Leuten, die sie nicht kennt, ist sie am Anfang einfach noch vorsichtig und zurückhaltend.
Wir denken, Karla wird in einem neuen Zuhause die ersten Tage etwas ängstlich und unsicher sein, doch sie wird sich bald eingewöhnen und die Vorteile eines Fürimmer-Zuhauses schätzen lernen.

Wohnungskatzen vermitteln wir nur zu zweit oder zu einer anderen Katze. Die Wohnung muss für Katzen abwechslunsreich und spannend eingerichtet sein. Sehr menschenbezogene Katzen vermitteln wir nicht an vollberufstätige Menschen.

Freilaufende Katzen vermitteln wir nur in eine sichere Umgebung, d.h. nicht in die Stadt, an Hauptstrassen oder an Bahngleise. Am Anfang besteht eine 6-8 wöchige Wohnungshaltungspflicht, damit sich die Katze eingewöhnen kann.

Link zum Fragebogen