Misina, geb.ca.02.2013, weiblich

  • geb.ca.02.2013
  • weiblich, kastriert
  • Leukose und Katzenaids negativ
  • hat fast keine Zähne mehr, braucht Nassfutter
  • noch in Spanien
  • zur Vermittlung

Update vom Juni 2019 von Maria (Tierheim Spanien)

MISINA ist eine Superkatze, aber sie hat leider ein chronisches Leiden in ihrem Maul. In regelmässigen Abständen entzündet sich ihr Zahnfleisch und sie muss mit Antibiotika und Entzündungshemmer behandelt werden. Es mussten ihr schon fast alle Zähne entfernt werden. Im Tierheim kann ihr nicht gut genug geschaut werden, sie braucht dringend ein ruhiges Zuhause, wo man auch gut kontrollieren kann was und wie viel sie frisst. Wer kann ihr so ein Plätzchen bieten?

 

 

Misina lebte bei einer älteren Frau in ihrer Wohnung und bekam bei ihr Essresten als Futter. Als die Frau ins Altersheim musste, haben ihre Nachkommen Misina zu den restlichen Katzen in den Garten umplatziert. Eine freiwillige Helferin des Tierheims merkte, dass Misina extrem abnahm und brachte sie zum Tierarzt. Dieser stellte eine Entzündung der Mundschleimhaut fest und behandelte sie mit Antibiotika und Entzündungshemmern. Nach Entfernung der meisten Zähne zeigte sich eine deutliche Besserung, obwohl sie im Backenzahnbereich noch eine leichte Entzündung hat. Misina sollte nur mit Feuchtfutter gefüttert werden (im Tierheim bekommt sie ein Lachsfeuchtfutter, welches sie liebt).
Obwohl Misina im Tierheim längere Zeit in der Quarantänestation bleiben musste, blieb sie sehr anhänglich und verschmust. Am liebsten ist sie auf dem Schoss und schnurrt genüsslich vor sich hin. Sie sucht einen Platz mit viel Menschenkontakt und Geduld.

 

Wohnungskatzen vermitteln wir nur zu zweit oder zu einer anderen Katze.

Link zum Fragebogen