Tschiki, ca. 12 Jahre (geb.ca.10.2006), 26 cm, 4,1 kg, weiblich, VERMITTELT

  • ca. 12 Jahre (geb.ca.10.2006)
  • 26 cm, 4,1 kg
  • weiblich, nicht kastriert (ist zu alt)
  • Leishmaniose positiv
  • noch in Spanien
  • zur Vermitlung, VERMITTELT

TSCHIKI lebte ihr ganzes Leben bei einer älteren Dame, die sie im Garten in einem kleinen Zwinger mit einer Hundehütte hielt. Eine freiwillige Helferin des Tierheimes hat die Kleine gesehen und sofort gemerkt, dass es ihr gar nicht gut ging und sie zum Tierarzt gebracht. Es wurde Leishmaniose diagnostiziert und sofort mit der Behandlung gestartet. Sie hat super auf die Behandlung reagiert und es geht ihr jetzt wieder richtig gut. Sie hat sich auch sehr gut im Tierheim eingelebt, man kann sogar sagen, dass sie richtig aufblüht. Für ihr Alter und ihren medizischen Gebrechen geht es ihr blendend. Sie liebt Menschen, aber auch mit den Hunden kommt sie sehr gut aus.
Man hat bei Tschiki eine Zahnreinigung durchgeführt und dabei gemerkt, dass sie die leichte Narkose nicht gut verträgt hat, deshalb hat der Tierarzt von einem grösseren Eingriff wie einer Kastration abgeraten, sie ist also unkastriert. Auch hat sie als Folge der Leishmaniose Narben auf der Nase, die leider die unteren Augenlider etwas zurückgezogen haben. Sie kann folglich ihre Augenlider nicht mehr ganz schliessen und braucht 2-3 Mal pro Tag Augentropfen, nebst der täglichen Tablette für die Leishmaniose. Zudem hört Tschiki nicht mehr so gut und wenn sie bellt, klingt’s als wäre sie heiser. Ansonsten ist Tschiki topfit und erfreut sich jeden Tag um die neu gewonnene Aufmerksamkeit.
Für Tschiki suchen wir einen Platz, wo sie ihren Lebensabend noch verbringen darf und einfach nur geliebt wird, denn sie ist super anhänglich und geniesst es sichtlich, wenn sie verwöhnt wird.

Wer möchte ihr noch vor dem Winter ein warmes Körbchen geben?