Akira, geb. ca 06.2022, weiblich

  • Geb. ca 20.06.2022
  • Weiblich, noch zu jung zum kastrieren
  • Leukose u Katzenaids negativ am 01.12.22, wird vor der Ausreise nochmals getestet
  • NOCH IN SPANIEN

 

AKIRA wurde zusammen mit ihren Geschwistern Akono, Anisa und Abby in einer Karton-Schachtel an einem heissen Sonntag vor dem Tor unseres Partner-Tierheimes in Spanien ausgesetzt. Sie waren voll Flöhe und Parasiten, wurden aber sofort von den Pflegern versorgt. Alle Welpen haben sich super entwickelt und sind aufgestellte Kätzchen geworden.

AKIRA musste wegen einem Nierenproblem in die Tierklinik, hat sich aber super davon erholt. Einen Monat danach hat man ihre Nierenwerte nochmals angeschaut und die Resultate waren perfekt. Da sie während einem Monat Medikamente brauchte, wurde sie von den Pflegern sehr verwöhnt. Das hat sie sehr genossen. Sie ist die Kleinste der Gruppe, laut Maria vom Tierheim aber auch die mit dem süssesten Gesicht. In der Quarantäne teilt sie sich einen Zwinger mit Anisa. Es wäre schön, wenn sie mit ihr oder einem anderen Geschwister ein Fürimmer-Zuhause finden würde.

 

Videos:

https://youtube.com/shorts/jqb5yCxfTes             Kitties 19.10.2022

https://youtube.com/shorts/NyPoG1Mgb7A        Akira 16.10.2022

 

Wohnungskatzen vermitteln wir nur zu zweit oder zu einer anderen Katze. Die Wohnung muss für Katzen abwechslungsreich und spannend eingerichtet sein. Sehr menschbezogene Katzen vermitteln wir nicht an vollberufstätige Menschen.

 

Freilaufende Katzen vermitteln wir nur in eine sichere Umgebung, d.h. nicht in die Stadt, an Hauptstrassen oder an Bahngleise. Am Anfang besteht eine 6-8 wöchige Wohnungshaltungspflicht, damit sich die Katze eingewöhnen kann.

 

 

Hier der Link zum Fragebogen