Amal, ca. 5 Jahre (geb.ca.12.2015), 32 cm, männlich, – 1 Pate, auf einer Pflegestelle ch, Update 31.10.20, VERMITTELT

  • ca. 5 Jahre (geb.ca.12.2015)
  • 32 cm
  • männlich, kastriert
  • hat deformierte Vorderbeine, 1 Vorderbein war zusätzlich gebrochen, braucht eine Stütze zum Laufen
  • auf einer Pflegestelle im Kanton Zürich
  • zur Vermittlung, VERMITTELT
  • für ein Zuhause ohne Treppen
  • Katzen ok

 

 

Bericht 9.10.20 von der Pflegestelle

Hallo Du, ich bin Amal und seit kurzem in der Schweiz. Ich bin ein kleiner lieber aufgestellter Kerl mit zwei linken Pfoten.
Nun bin ich gerade dabei alles kennen zu lernen. Auto und Liftfahren kann ich, auch kurz alleine bleiben ist kein Ding, wenn auch manchmal mit einem Seufzer. Ich esse sehr gerne, liebe alle Arten von Futter und Suchspielen, Denksport und kleine Kunststücke finde ich toll. Ich bin ein Schmuser, Couch-Potato und Mamikind.
Weil ich durch meine Fehlstellung der Vorderbeine auch Verspannungen habe, kriege ich hier Massagen, ich liebe es, ich schlafe dann immer ein. Leider kann ich dich nicht auf lange Spaziergänge begleiten. Hier wird aber Himmel und Hölle in Bewegung versetzt um das zu ändern, dass ich endlich besser laufen kann.
Ich liebe es mich in die Wiese zu legen, deswegen wäre es toll wenn du Garten hättest. Die Wohnung sollte ohne Treppen sein.
Ach ja ich mag Frauen sehr gerne, bei Männer bin ich anfangs noch unsicher, bei Besuchern belle ich kurz. Mit Hundekumpels bin ich gerne draussen, und deutlich schneller unterwegs, macht eben auch mehr Spass, allein bin ich dann deutlich gemütlicher unterwegs.
Ich habe eine starke Bindung zu meinem Menschen und bin gehorsam und einfach nur dankbar und möchte dir alles recht machen.
In Liebe Dein Amal
Update 31.10.2020
Wir waren mit AMAL bei einem Spezialisten in der Schweiz. Er rät davon ab, weitere Operationen zur Verbesserung seine Laufbildes durchzuführen. Aber er hat empfohlen, alle Fremdkörper in seinen Vorderbeinen zu entfernen (Schiene, Schrauben, Stifte, usw.). Eventuell könne er dadurch danach auch besser laufen. Zudem hat man leider eine Entzündung am Knochen seines rechten Vorderbeines entdeckt, die so schnell wie möglich behandelt werden muss. Bei der Hüfte wurde nichts gefunden, aber er hat an einem Hinterbein eine ‚Fibrose‘ (sozusagen einen vernarbten Muskel), die er sich wahrscheinlich, als er in Polen angefahren wurde zugezogen hat. Das sollte sich mit den Schmerzmittel und Entzündungshemmer, die er jetzt bekommt, auch verbessern.
Der Eingriff konnte Dank grosszügigen Spenden am 28.10.2020 durchgeführt werden.
AMAL hat alles gut überstanden, er ist sozusagen ein perfekter Patient. Die erste Nachkontrolle hat auch schon stattgefunden und der Arzt ist sehr zufrieden. Also es geht aufwärts mit dem kleinen Hundeschatz.
Jetzt braucht er nur noch ein liebevolles Zuhause bei verständnisvollen Menschen, die Amal eine Chance auf ein glückliches Leben geben wollen.

 

Update 21.8.20 von 2 Teammitgliedern

Amal flippt fast aus, wenn man in seine Nähe kommt, er will unbedingt die ganze Aufmerksamkeit. Er ist ein liebes Kerlchen, aber manchmal sogar etwas aufdringlich. Das wird sich aber sicher legen, wenn er seine eigenen Menschen hat.

https://youtu.be/lNK5JqdQTNg

https://youtu.be/VTbj7bLX_bE

https://youtu.be/o_FZ3LnQLh4

https://youtu.be/YqgDE70duYo

 

 

Dezember 19 aus Polen

Amal sieht auf den ersten Blick aussergewöhnlich aus mit seinen deformierten Beinen. Aber man verliebt sich sofort in seine Persöhnlichkeit. Amal wünscht sich nichts mehr als endlich seine eigenen Menschen zu finden. Mit seinen grossen Kulleraugen schaut er immer ganz erwartungsvoll die Menschen an und liebt es, wenn man Zeit für ihn zum Knuddeln hat. Amal hat inzwischen eine richtige Kollektion von Schühchen und Socken, die er natürlich mit in sein neues Zuhause bringen würde. Amal wartet gespannt, ob sein Wunsch ein Zuhause ohne Treppen bei verständnisvollen Menschen bald in Erfüllung gehen wird.

https://youtu.be/qXaXCBkFPSY

 

 

Oktober 19 aus Polen

AMAL NEWS 😃

Amal bekommt seit Montag Reha……. Massagen, Magnetfeld usw.
Er macht super mit, liebt die Aufmerksamkeit und ist einfach nur lieb. In Zukunft wird er eine Socke und einen Schuh beim Spazieren tragen müssen. Natürlich sollten die Spaziergänge nicht lange sein, er würde sich aber sehr freuen, wenn in seinem neuen Zuhause ein Garten ist.

Wo sind seine Menschen?

 

Sptember 2019 aus Polen

Gestern wurde Amal nochmals operiert. Leider war das nötig, da er immer mehr Schmerzen und Probleme beim Laufen hatte. Ein Bein war im Verhältnis zum Anderen zu kurz und dies war nicht gut. Jetzt bekommt er Medikamente gegen die Schmerzen und sobald er sich von der OP erholt hat, bekommt er Physiotherapie. So hoffen wir, dass er in Zukunft keine Schmerzen mehr haben wird und ein unbeschwertes Leben haben darf.

 

 

Amal wurde mit deformierten Vorderbeinen geboren. Unglücklicherweise wurde er eines Tages auch noch auf die Strasse gesetzt und so wurde er heimatlos. Auf der Suche nach Futter wurde er von einem Auto angefahren. Schlimmer konnte es also fast nicht mehr kommen für Amal. Unsere Leiter vom Tierheim haben von ihm erst erfahren, als sie von der Gemeinde informiert wurden, dass sie einen sehr verletzten Hund hätten und ihn einschläfern, weil eine Operation zu teuer wäre. Natürlich konnte man das nicht zulassen. Amal ist noch so jung und verdient einfach, dass auch er eine Chance bekommt. Er wurde inzwischen zweimal operiert und man konnte das Bein retten. Aber leider hat er kein Gefühl mehr in diesem Bein und braucht nun eine Stütze, damit Amal schmerzfrei und mit gutem Halt laufen oder rennen kann. Ja richtig gelesen, er liebt es zu rennen und zu springen. Klar sieht man, dass er hinkt aber er meistert das mit Bravour. Seine Hinterbeinmuskeln sind inzwischen sehr kräftig, er ist jung und voller Energie. Ein ganz toller Hund, der sein neu gewonnenes Leben voll geniesst. Amal fährt gut im Auto mit, liebt es zu knuddeln, kommt mit allen Hunden klar und läuft ok an der Leine. Wir wissen, dass Amal ein Hund mit Handicap ist und viele Menschen ihm kein Zuhause bieten können. Aber unser Traum ist es, ganz spezielle Menschen für ihn zu finden, die ihn glücklich machen wollen trotz seiner Behinderung. Übrigens er bringt eine richtige Kollektion von seinen Stützschuhen mit.