Awa, ca. 2,5 Jahre (geb.ca. 06.2015), 48 cm, 11 kg, weiblich, NEWS 18.10.17, ch, VERMITTELT

  • ca. 2,5 Jahre (geb.ca. 06.2015)
  • 48 cm, 11 kg
  • weiblich, kastriert
  • in der Schweiz auf einer Pflegestelle
  • zur Vermittlung, VERMITTELT
  • für hundeerfahrene Menschen mit Feingefühl und Geduld

 

News 18.10.17 von der Pflegestelle

Ich habe absolut kein Problem mit ihr, ich finde, dass sie sich so verhält, wie sich ein Hund mit ihrer Geschichte halt verhält. Von einem Jagdtrieb habe ich nichts bemerkt. Wir sind ja viel im Wald etc. unterwegs, sie hat die Nase in der Höhe und am Boden, so wie meine. Alles wird angeschaut, die Reiterin mit Pferd, Schafe, Vögel, Katzen. Alles in Ruhe, keine Pfoten heben, nicht in den Startlöchern, kein Winseln rein gar nichts.
Gestern haben wir ca. 3/4 Stunden „sitz“ geübt. Meine mussten es vor ihr abwechselnd einzeln vormachen. Zuerst Maks, Mona dann Awa, als Belohnung frisches Fleisch. War hart für Awa, nach einigen Leerläufen, hat sie sich nach längerem Überlegen auch hingesetzt. Jetzt üben wir zwei jedem Tag. Langsam aber sicher wird es klappen.
Sie ist eine liebe, verschmuste Hündin. Ruhig, bellt selten, sie liebt wie meine beiden das Graben nach Mäusen.

Gestern waren wir auf einer 3 stündigen Wanderung mit meiner Freundin und ihrem Mann Rolf. Er hat Angst vor Hunden und Awa vor Männern, sie hat ihn misstrauisch angeschaut. Beide haben sich entschlossen, dass ignorieren idas Beste ist. Ohne Probleme lief sie zwischen uns so lange nichts aussergewöhnliches passierte. Vor fremden Menschen, hat sie Angst. Als ich Maks (meinen Hund) holen ging, musste ich Awa und Mona bei meiner Freundin zurücklassen, Awa hätte sich am liebsten in einem Mauseloch verkrochen, Schwanz zwischen die Beine etc. , blieb dann aber ruhig. Die Freude war riesig als ich mit Maks auftauchte.
Awa ist ein Energiebündel, wir waren doch einige Stunden unterwegs, ihr war nichts anzumerken. Ein sicherer Ersthund wäre sicher toll für Awa, denn sie liebt es auch mit Hunden zu spielen.

 

 

News 7.10.17

Awa war kurze Zeit vermittelt. Leider kam man mit Awa’s Unsicherheit nicht klar und sie musste wieder weg. Awa ist nun auf einer Pflegestelle, wo sie sich von diesem kurzen Intermezzo erholen kann. Sie ist total eingeschüchtert und versteht wohl nicht, warum sie jetzt schon wieder weg musste. Auf ihrer Pflegestelle leben noch andere Hunde und wir sind uns sicher, dass sie Awa helfen werden, sich schnell einzuleben. Awa hat etwas Jagdtrieb an dem man sicher arbeiten muss. Sie braucht nun ein Zuhause bei Menschen mit Verständis und Geduld. Sie ist so eine schöne Hündin, die einfach spüren muss, dass sie keine Angst mehr haben muss. Ein sicherer Ersthund wäre natürlich schön,  ist aber kein Muss.

Wollen Sie Awa ein Für-Immer-Zuhause geben?

Awa kann gerne auf ihrer Pflegestelle nach Absprache besucht werden.

 

 

NEWS 27.05.2017 von unserem Teammitglied Daniela:

Awa ist zu mir gekommen um ihre Streicheleinheiten abzuholen. Sie ist eine fröhliche Hündin und spielt ausgelassen mit ihren Hundekumpels. Awa läuft zwischenzeitlich sehr gut an der Leine und ist somit bereit für ihr neues Leben.

 

NEWS 14.3.17
Awa hat sich ganz erstaunlich entwickelt. Kein Vergleich zu früher als sie ins Tierheim kam. Sie ist viel offener und geniesst es mit dem Bauch nach oben zu entspannen und geknuddelt zu werden. Dies ist sicher ein Zeichen, dass sie Vertrauen gefasst hat. Awa ist sehr aktiv und liebt es mit den anderen Hunden auf der Wiese zu rennen. Nächste Woche bekommt sie Leinentraining und wir sind schon ganz gespannt, wie sie das meistert.

 

Awa kam bereits im Juni 16 ins Tierheim. Sie war sehr ängstlich und alles war zuviel für Awa. Man sah immer nur ihre grossen Augen. Zum Glück hat sie aber nun enorme Fortschritte gemacht und durfte auf unserer HP hüpfen. Sie kommt nun offen zu den Pflegern um gestreichelt zu werden, ist fröhlich und tut alles um etwas zu Fressen zu bekommen.  Awa liebt Spielsachen, besonders um sie zu zerbeissen. Mit ihren Hundekumpels versteht sie sich auch gut. Das Leinelaufen muss Awa noch beigebracht werden. Bei fremden Menschen ist Awa immer noch etwas zurückhaltend, aber das wird sich sicher auch noch bessern. Sie hat sich so positiv entwickelt, dass wir uns da ganz sicher sind.

 

Für Awa suchen wir liebe und aktive Menschen, die ihr mit Feingefühl die Welt zeigen wollen? Fühlen Sie sich angesprochen von dieser kleinen Schönheit?