Denver, ca. 2 Jahre (geb.ca.06.2018), 62 cm, 17,5 kg, männlich – 1 Pate, Update Oktober 20

  • ca. 2 Jahre (geb.ca.06.2018)
  • 62 cm, 17,5 kg
  • männlich, kastriert
  • Podenco andaluz
  • Mittelmeerkrankheiten werden vor der Ausreise getestet
  • noch in Spanien
  • zur Vermittlung
  • für sportliche aktive Menschen
  • nicht zu Katzen

Update Oktober 2020 aus Spanien

Denver hat auch die Operation des zweiten Knies gut überstanden. Jetzt wird gehofft, dass er sich die Narbe nicht wieder aufreisst, wie beim letzten Mal. Er ist ein ganz toller Hund, der nun sehnsüchtig hofft, dass ihn seine neuen Menschen endlich sehen und ihm ein liebevolles Zuhause geben möchten.

 

Update Juni 20 aus Spanien
Denver ist auch mega anhänglich und ein ganz lieber Hundeschatz. Ihn kann man gut in eine Familie mit Kinder vermitteln.
Da er aber einen komischen Gang hat, wurde er zur Sicherheit in die Tierklinik zum Röntgen gebracht.
Leider wurde festgestellt, dass er an beiden Beinen eine mediale Luxation der Kniescheiben hat. Er muss also schnellstmöglich operiert werden. Das erste Bein wird am Donnerstag, 2. Juli operiert. Die 2. OP wird ca. einen Monat später folgen.
Wer möchte ihn mit einer Spende oder einer Patenschaft unterstützen?
Jeder Zustupf an die Operationskosten hilft. DANKE

Für Ihre Patenschaft senden Sie uns am besten gleich die Anmeldung Patenschaft (bitte anklicken und ausfüllen).

Dann geben Sie bitte bei Ihrer Bank oder der Post einen Dauerauftrag auf mit den folgenden Detailangaben:

Bitte Spenden mit ‚DENVER‘ vermerken.

KONTOVERBINDUNG:

home4dogs
9542 Münchwilen

IBAN CH84 0078 4296 9565 9200 2
Konto bei Thurgauer Kantonalbank, Weinfelden

Denver ist vom staatlichen Tierheim zu uns ins Tierheim gekommen. Warum er in der Tötung gelandet war und wie seine Vergangenheit ausgesehen hat, können wir also leider gar nicht sagen. Wir vermuten jedoch, dass er nicht ganz alleine in einem Jagdverlies gehalten wurde, was leider bei Hunden von Jägern sehr oft der Fall ist. Denver ist dafür aber zu menschenbezogen. Er hat auch keinerlei Traumas oder Ängste.
Denver ist sehr offen und freundlich. Er ist auch sehr anhänglich, nein sogar extrem verschmust. Manchmal fast etwas zu verschmust… er kann einfach nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Mit den anderen Hunden im Tierheim versteht er sich gut, wobei er im Spiel etwas überschwänglich ist. Er sollte jedoch nicht zu Katzen vermittelt werden. Unsere Kontaktperson Maria meint, er sei vom Charakter her keinen typischen Podenco Andaluz, denn er sei ruhiger als üblich.
Für Denver suchen wir ein Zuhause mit sportlichen Leute, die viel mit ihm unternehmen. Kinder sollten schon älter sein (Teenager), denn er ist gross und kräftig und könnte kleinere Kinder beim Springen umwerfen. Podencos sind zudem exzellente Kletterer, Gartenzäune sollte also so hoch wie möglich sein.