Helena, geb. ca 08.2013, weiblich, kastriert, Update 23.08.21

  • Geb. ca 08.2013
  • Weiblich, kastriert
  • Leukose u Katzenaids negativ am 11.02.21, wird vor der Ausreise nochmals getestet
  • NOCH IN SPANIEN

 

Update 23.08.21

HELENA hat in einem Ohr eine Falte, dies kann zu Ohrenentzündungen führen, daher muss man ihre Ohren immer wieder einmal anschauen und kontrollieren.

Die arme Helena ist im Katzengehege etwas gestresst. In der Quarantäne fühlte sie sich viel wohler. Hoffentlich darf sie bald in ihr Fürimmer-Zuhause umziehen.

 

Vorgeschichte

HELENA kam aus einer kontrollierten Katzenkolonie in einem Dorf nahe Murcia in unser Tierheim.

Sie musste zwei Mal wegen einer Perinealhernie (Dammbruch) operiert werden. Helena hat sich während den Behandlungen in der Tierklinik und bei den Genesungsphasen vorbildlich benommen. Leider kam die Hernie wieder und, weil der Muskel nun zu schwach ist, empfehlen die Tierärzte keinen operativen Eingriff mehr. Man merkt es kaum, und was noch viel wichtiger ist, sie kann ein ganz normales Leben führen.

Helena fehlen einige Zähne und sie hat zudem einen krummen Schwanz. Ob seit Geburt oder durch einen Unfall kann leider nicht festgestellt werden. Aber natürlich stört sie das auch nicht im Geringsten.

 

HELENA ist die allerliebste Katze. Sie ist sehr verschmust, verträglich mit allen anderen Katzen und Menschen, auch mit kleinen Menschen. Wir suchen für sie ein geborgenes Zuhause, mit viel Spiel- und Kuschelstunden.

 

 

Wohnungskatzen vermitteln wir nur zu zweit oder zu einer anderen Katze. Die Wohnung muss für Katzen abwechslungsreich und spannend eingerichtet sein. Sehr menschbezogene Katzen vermitteln wir nicht an vollberufstätige Menschen.

Freilaufende Katzen vermitteln wir nur in eine sichere Umgebung, d.h. nicht in die Stadt, an Hauptstrassen oder an Bahngleise. Am Anfang besteht eine 6-8 wöchige Wohnungshaltungspflicht, damit sich die Katze eingewöhnen kann.

 

Hier der Link zum Fragebogen