Jagger, geb. ca 03.2019, männlich

  • Geb. ca 03.2019
  • Männlich, kastriert
  • Leukose und Katzenaids negativ am 14.03.22, wird vor der Ausreise nochmals getestet
  • NOCH IN SPANIEN

 

JAGGER wurde jeden Tag von einer Frau gesehen, die ihren Hund auf ein paar Hügeln am Stadtrand von Murcia spazieren führte. Es schien fast, als würde Jagger täglich auf sie warten, er kam dann immer in ihre Nähe und lief ihnen hinterher, fast bis sie wieder Zuhause waren. Sie hat ihn dann eingefangen und in unser Tierheim gebracht. Der Kleine war voller Flöhe und Zecken und musste sofort dagegen behandelt werden. Er hatte zudem am Auge auch ein Hornhautgeschwür, das mit täglichen Tropfen und einer Salbe behandelt wurde. Jagger hat einen tollen Charakter, denn er liess alles über sich ergehen, ohne sich ein einziges Mal zu wehren. Sein Auge hat sich vollkommen erholt und nun ist Jagger bereit, vermittelt zu werden.

JAGGER ist ziemlich verträglich und sogar verschmust. Wenn man ihn streichelt, legt er sich auf den Rücken, damit man ihm am Bauch kraulen kann. Auch mit den anderen Katzen versteht er sich gut.

Wir hoffen, dass er ganz bald das Tierheim wieder verlassen und in sein Fürimmer-Zuhause umziehen darf.

 

Video:

https://youtu.be/J3vyAC_7Vms                    Jagger 07.05.2022

 

Wohnungskatzen vermitteln wir nur zu zweit oder zu einer anderen Katze. Die Wohnung muss für Katzen abwechslungsreich und spannend eingerichtet sein. Sehr menschbezogene Katzen vermitteln wir nicht an vollberufstätige Menschen.

 

Freilaufende Katzen vermitteln wir nur in eine sichere Umgebung, d.h. nicht in die Stadt, an Hauptstrassen oder an Bahngleise. Am Anfang besteht eine 6-8 wöchige Wohnungshaltungspflicht, damit sich die Katze eingewöhnen kann.

 

 

Hier der Link zum Fragebogen