Luna, geb. ca 02.2021, weiblich

  • Geb. ca 02.2021
  • Weiblich, kastriert
  • Leukose u Katzenaids negativ am 14.07.21, wird vor der Ausreise nochmals getestet
  • NOCH IN SPANIEN

 

Die Schwester einer unserer Vertrauenspersonen im Tierheim wohnt in einem mehrstöckigen Wohnhaus. Im Garten gibt es eine Katzenkolonie, die von allen Mitbewohnern des Wohnhauses mit Futter, Kastrationen und tierärztlichen Behandlungen betreut werden. Eines Tages stieg LUNA in ihr Auto. Sie war keine Katze der Kolonie und wurde auch nicht vermisst, also müssen wir fast annehmen, dass sie bei der Katzenkolonie ausgesetzt wurde.

LUNA war am ersten Tag noch in ihrer Wohnung und zeigte sich dort sehr anhänglich und liess sich auch von ihren Kleinkindern streicheln. Im Tierheim zeigte sie anfänglich etwas Angst und Misstrauen vor Fremden. Das würde auch dafür sprechen, dass sie zuvor ein Zuhause hatte.

 

Mit den anderen Katzen verträgt sie sich gut. Sie ist eine eher ruhige Katze. Wer gibt dieser hübschen Katze ein Fürimmer-Zuhause?

 

Wohnungskatzen vermitteln wir nur zu zweit oder zu einer anderen Katze. Die Wohnung muss für Katzen abwechslungsreich und spannend eingerichtet sein. Sehr menschbezogene Katzen vermitteln wir nicht an vollberufstätige Menschen.

 

Freilaufende Katzen vermitteln wir nur in eine sichere Umgebung, d.h. nicht in die Stadt, an Hauptstrassen oder an Bahngleise. Am Anfang besteht eine 6-8 wöchige Wohnungshaltungspflicht, damit sich die Katze eingewöhnen kann.

 

 

Hier der Link zum Fragebogen