Marta, ca 10.5 Jahre (geb. ca 10.2010), 52 cm, weiblich – 1 Pate, Update 14.02.21

  • ca 10.5 Jahre (geb. ca 10.2010)
  • 52 cm
  • weiblich, kastriert
  • NOCH IN POLEN
  • braucht Hundeerfahrung
  • für ein ruhiges Zuhause

 

Update 14.02.21

Marta hat sehr grosse Fortschritte beim Laufen an der Leine gemacht und sie ist sehr glücklich, wenn sie dabei von ihrer Schwester begleitet wird. Dank diesen Spaziergängen verliert sie nun auch etwas an Gewicht, was sehr wichtig für ihre Gesundheit und ihre Figur ist. Sie ist auch offener für Streicheleinheiten geworden und kommt nun mehr zu den Menschen. Am glücklichsten ist Marta, wenn sie auf einem weichen Stuhl liegen kann, wo sie dann einfach den Tag geniesst. Sie würde sicher überglücklich sein, wenn sie an einen ruhigen Platz käme, wo sie kurze Spaziergänge in der Umgebung machen kann. Andere Hunde sind für sie nicht so wichtig. Entscheidender ist für sie, eine ruhige Person um sich herum zu haben.

 

Könnten Sie sich vorstellen, der lieben Marta diesen ruhigen Platz zu bieten? Sie würde es sicher mit viel Liebe und Zuwendung danken.

 

 

Marta kam bereits vor 4 Jahren zusammen mit ihrer Schwester zu uns ins Tierheim. Ihr damaliger Besitzer war ein ganz schlimmer Mensch, er hat die Hunde geschlagen, getreten, sie bekamen oft kein Futter und hatten nie einen warmen Platz, auch nicht im Winter. Zum Glück wurden die Beiden dort weggeholt und leben nun bei uns. Für Marta’s Schwester kam diese Rettung leider zu spät, sie hat jedes Vertrauen in die Menschen verloren und will keinen Kontakt. Marta machte eine viel bessere Entwicklung durch, sie liebt es nun gestreichelt zu werden und sucht sehr oft die Nähe der Pfleger. Sie hat einen sehr sanften und ruhigen Charakter und sie liebt es zu fressen. Je mehr desto besser. So hat sie inzwischen leider auch etwas viel Gewicht zugelegt, denn Bewegung ist auch nicht gerade ihre liebste Beschäftigung. Viel lieber liegt sie auf dem Sofa und geniesst die Ruhe. Mit den anderen Hunden versteht sie sich bestens und macht nie Probleme. Leider hat Marta panische Angst vor der Leine. Sie stoppt sofort und bewegt sich nicht mehr.

Für Marta suchen wir ein ruhiges Zuhause bei geduldigen Menschen, die auch das Verständnis haben, wenn sich Marta zwischendurch einmal zurückziehen möchte. Ein eingezäunter Garten wäre natürlich perfekt, damit sie alles erkunden kann. Und wer weiss, vielleicht schafft man es doch noch, dass Marta Freude bekommt, wenn sie einen Spaziergang an der Leine machen darf. Mit viel Liebe und Geduld ist so viel möglich. Die liebe Seniorin verdient endlich ein liebevolles Zuhause.

 

Hier der Link zum Fragebogen