Mary, ca. 7,5 Jahre (geb.ca.02.2013), 52 cm, 28 kg, weiblich, auf einer Pflegestelle ch, Update 19.12.20, VERMITTELT

  • ca. 7,5 Jahre (geb.ca.02.2013)
  • 52 cm, 28 kg
  • weiblich, kastriert
  • Mittelmeerkrankheiten negativ am 27.11.2020
  • auf einer Pflegestelle im Kanton Zürich
  • zur Vermittlung, VERMITTELT

 

Update 19.12.20 von einem Teammitglied

Wir waren heute wieder mit Mary laufen, diesmal waren auch unsere eigenen 3 Hunde mit dabei. Was soll man sagen, es klappte von Anfang an einfach nur super. Mary lief freudig mit, schnupperte am gleichen Grashalm wie unsere, alle fühlten sich wohl und der Spaziergang war völlig entspannt. Im Wald merkt man, dass Mary eine sehr gute Nase hat und vermutlich auch einen gewissen Jagdtrieb, sie lässt sich aber an der Leine schnell korrigieren. Auf ihrer Pflegestelle dürfen die Hunde am Morgen in den gemeinsamen Auslauf, alle Hunde rennen dann sofort los. Mary schaut lieber, wo die Menschen sind, was sie machen und ob sie vielleicht Zeit haben, sie zu streicheln. Sie ist wirklich sehr menschbezogen. Eine wunderbare Hundedame wartet auf Sie!

Mary darf gerne nach Absprache auf ihrer Pflegestelle kennengelernt werden.

Update 16.12.20 von einem Teammitglied
Mary ist am Samstag gut auf ihrer Pflegestelle angekommen. Dort lebt sie friedlich mit anderen Hunden zusammen. Gestern kam noch ein grosser Leonberger in die Gruppe. Am Anfang war Mary zwar verunsichert und sie zog sich etwas zurück, aber schon nach kurzer Zeit war wieder alles ok. In neuen Situationen ist sie ein wenig unsicher, man kann sie aber super motivieren und ein Leckerli hilft immer, denn Mary frisst für ihr Leben gerne. Da die Süsse immer noch sehr dünn ist, darf man am Anfang sicher auch etwas grosszügiger sein mit den Leckerlis. Sie läuft tip top an der Leine und schaut gut auf die Menschen, nur wenn sie etwas ganz Tolles riecht, muss sie natürlich hinziehen. Dann wird alles genau beschnüffelt und erkundet. Sobald man lieb mit Mary spricht, wackelt ihr Schwänzchen hin und her und ihre treuen Augen lassen jedes Herz schmelzen. Mary ist eine tolle Hündin, die gerne mit aktiven Menschen die Welt entdecken würde. Sie würde sicher auch freudig in die Hundeschule gehen, um das Hundeeinmaleins zu lernen, denn sie ist sehr clever.
Suchen Sie eine treue liebe Hundedame, der Sie viel Liebe und Geborgenheit geben können und sie mit liebevoller Konsequenz erziehen möchten? Dann ist Mary genau die Richtige! Sie wartet sehnsüchtig…. also schnell den Fragebogen ausfüllen.
Videos:

https://youtube.com/shorts/Rdy6gzleI-A

 

12.12.2020 Ankunftstag in der Schweiz

https://youtu.be/PevwWrVk6TU

 

Update Oktober 19 von Teammitgliedern

Mary ist eine ganz tolle sensible Hündin. Sie ist leider sehr gestresst im Tierheim und hat sehr viel Gewicht verloren. Jetzt sieht man ihre Rippen und ihr Blick ist meistens sehr traurig. Mary geniesst jede Zuwendung und saugt jede Streicheleinheit richtig ein. Sie wäre so glücklich, wenn sie eine Bezugsperson hätte um zu kuscheln, zu spielen und gefördert zu werden. Im Auslauf ist sie immer mit Ilko zusammen und das klappt bestens, die 2 lieben sich sehr. Bei fremden Hunden entscheidet die Sympathie.  Wir wünschen uns so sehr ein tolles hundeerfahrenes Zuhause für Mary. Wie wäre es bei Ihnen?

Videos:

https://youtu.be/xRsOIvK-Td4

https://youtu.be/MAooCQbKw-I

https://youtu.be/9_951JKiioI

https://youtu.be/nICfOpBvuW8

https://youtu.be/tesLp4FtjBg

https://youtu.be/EYTIeXJ4tG0

https://youtu.be/WnSH80XEtyk

https://youtu.be/Ndtl6FDLbhg

https://youtu.be/Gd6_Mgz0ihI

https://youtu.be/PtAgDDUE_zE

 

 

Mary wurde im Tierheim abgegeben, weil die Vorbesitzerin, eine ältere Dame, mit ihr überfordert war.
Im Tierheim zeigt sich Mary als sehr menschenbezogen und verschmust. Sie will eigentlich immer um Menschen sein. Wahrscheinlich hatte sie nicht viel Kontakt zu Artgenossen, denn bei Begegnungen mit Hunden zeigt sie sich eher unbeholfen und etwas grob. Mit Rüden geht es schon ziemlich gut, zu den Weibchen hat sie den Faden noch nicht gefunden. Mit Katzen versteht sie sich gut, offenbar waren da welche in ihrem vorherigen Zuhause. Wir vermuten, dass Mary nicht viel vom Leben kennt und noch viel lernen muss. Sie ist voller Tatendrang und wird bestimmt mit lieber und konsequenter Führung eine tolle Begleiterin.
Wir stellen uns Mary in einen aktiven Zuhause vor, ev. auch mit älteren Kinder, wo man viel mit ihr unternimmt.