Max, geb.ca. 04.2018, männlich, VERMITTELT

  • geb.ca.04.2018
  • männlich, kastriert
  • Leukose und Katzenaids negativ
  • noch in Spanien
  • zur Vermittlung, VERMITTELT
  • nicht zu Katern

Max hatte ein Zuhause, wo er ‚geliebt‘ wurde, aber anscheinend auf die Kinder losging. Ob es so war, lässt sich nicht bestätigen. Auch nicht, ob die Kinder ihn nie in Ruhe liessen, oder ihn gar am Schwanz zogen. Wie dem auch sei. Er wurde im Tierheim abgegeben und sucht nun ein Fürimmer-Zuhause. Im Tierheim zeigt sich Max als sehr verträglich und menschenbezogen. Wenn man das Katzengehege betritt, verfolgt er einem bis man sich mit ihm abgibt…. und das auch bei ihm ganz fremden Leute. Er liebt es, wenn man ihn streichelt, am liebsten würde er in einem reinkriechen. Wahrscheinlich wurde er zu früh von seiner Mutter weggenommen, denn, wenn man es zulässt, kringelt er sich um den Hals und beschäftigt sich liebend gerne mit den Haaren des Streichlers. Also eine Riesen-Schmuse-Backe.

Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=j5UpUDR7q_A&t=1s

https://www.youtube.com/watch?v=uwFQjfMr9K4

Wohnungskatzen vermitteln wir nur zu zweit oder zu einer anderen Katze. Die Wohnung muss für Katzen abwechslunsreich und spannend eingerichtet sein. Sehr menschenbezogene Katzen vermitteln wir nicht an vollberufstätige Menschen.

Freilaufende Katzen vermitteln wir nur in eine sichere Umgebung, d.h. nicht in die Stadt, an Hauptstrassen oder an Bahngleise. Am Anfang besteht eine 6-8 wöchige Wohnungshaltungspflicht, damit sich die Katze eingewöhnen kann.