Mentos, ca 3.5 Jahre (geb. ca 12.2018), 42 cm, männlich, auf einer Pflegestelle, Update 11.04.22 ch

  • ca 3.5 Jahre (geb. ca 12.2018 )
  • 42 cm
  • Männlich, kastriert
  • auf einer Pflegestelle im Kanton Zürich
  • braucht noch Erziehung, deshalb nur an hundeerfahrene Menschen
  • Kinder sollten im Teenageralter sein
  • eher Einzelprinz
  • nur in ländliche Umgebung

 

11.04.22 Update der Pflegestelle
Mentos ist ein absoluter Kampfschmuser, für ihn gibt es nichts Schöneres als Körperkontakt zu haben. Mit erwachsenen Menschen ist er absolut top und Kinder sind ok. Ich sehe ihn aber eher bei einer Einzelperson oder einem Paar mit viel Zeit. Katzen sind für ihn kein Problem, weder drinnen noch draussen. Jagdtrieb hat er schon und im Wald ist er sehr aufmerksam und er schnüffelt für sein Leben gern. Suchspiele versteht er aber noch immer nicht so ganz.
Hundebegegnungen werden immer besser und er hat auch Freunde beim Spazieren. Wenn er einmal an einem Hund schnüffeln durfte, ist es meist kein Problem. Trotzdem empfiehlt es sich aber dabei zuerst eine gewisse Distanz einzuhalten. Wenig Begeisterung zeigt er bei Velofahrern und Joggern, sie gehören nicht zu seinen Freunden. Was schnell ist und keinen Motor hat ist für ihn sehr bedrohlich und da kann er aus dem Nichts nach vorne schiessen.

Ich habe dieses Jahr zwei Privatstunden mit ihm besucht und die Hundetrainerin, welche selber 13 Jahre einen Hund mit ähnlicher Ausgangslage hatte, war überrascht, dass er doch schon so weit ist und man sehen kann, dass er mit entsprechender Geduld doch auch gut wieder runterkommen kann.

 

Es wäre natürlich toll, wenn er bald sein FürImmer-Zuhause finden würde. Vielleicht bei Ihnen?

 

Videos:

https://youtu.be/QK72hjRc3gk                 Mentos 04.03.2022 Pflegestelle

https://youtu.be/lq2IaAi8JTk                     Mentos 04.03.2022 Pflegestelle

https://youtu.be/7cW27uLgGH8                Mentos 13.02.2022 Pflegestelle

https://youtu.be/ZoxRX6wqX5E                Mentos Oktober 2021 Pflegestelle

https://youtu.be/EjQlIDrn_Ps                     Mentos Oktober 2021 Pflegestelle

 

Vorgeschichte:
MENTOS – das Weihnachts-Findelkind (Dezember 2020)

Eine Frau hatte ihn an den Festtagen entdeckt und an einer Kette ins Tierheim gebracht. Menschen gegenüber ist er sehr aufgeschlossen und freundlich und lässt sich gerne streicheln. Er läuft auch schon gut an der Leine.

Anfangs war Mentos im Tierheim sehr gestresst und kam, wahrscheinlich deswegen, mit Artgenossen noch nicht so gut aus. Doch nachdem er sich ein wenig eingelebt hatte, liess man ihn ein paar Mal mit anderen Hunden in den Auslauf und dies klappte ganz gut. So konnte er dann auch in eine gemischte Hundegruppe integriert werden, wo er sich mit den anderen Hunden gut verstand.

Seine wahre Leidenschaft sind aber eindeutig die Menschen!! Er ist sehr verschmust und absolut menschbezogen – eigentlich ein Wunder, wenn man sich überlegt, dass er sein Leben bisher an einer Kette verbringen musste.

Wir finden, dieser tolle Kerl verdient ein schönes Zuhause und wir hoffen, dass er nicht lange darauf warten muss. Suchen Sie einen treuen und gelehrigen Begleiter, einen für „dick und dünn“?

 

Video:

https://youtu.be/A8hLhQ8V090             Mentos 06.01.2021

 

 

Hier der Link zum Fragebogen