Niki

NIKI’s Geschichte ist sehr traurig. Sie wurde auf der Strasse in einer Katzenkolonie geboren. Während mehreren Monaten wurde sie von einer älteren Frau gefüttert. Aber irgend wann haben sich die Anwohner über die Katzen beklagt und haben die Tierfänger kontaktiert, die verschieden Katzen eingefangen und ins staatliche Tierheim gebracht haben. Die ältere Frau wusste nicht was sie machen soll um Niki zu retten. Sie ging ins staatliche Tierheim und löste die Katze aus. Da sie Niki aber in ihrer Wohnung nicht behalten konnte, setzte sie diese wieder in die Katzenkolonie aus. Sobald aber ein Platz in unserem Tierheim frei wurde, durften Niki zu uns umziehen.
Nach der obligatorischen Quarantänezeit durfte NIKI auch schon bereits in den Katzenbereich einziehen, ist dort aber noch etwas eingeschüchtert und versteckt sich noch viel hinter den Pflanzen. GRACE, die sie schon von der Katzenkolonie her kennt und vermutlich ihre Schwester ist, ist nun auch in den Katzenbereich gekommen. Wenn die Pfleger kommen und Grace füttern, kommt Niki nun auch schon von ihrem Versteck hervor und lässt sich dann sogar anfassen.
Maria, unsere Vertrauensperson im Tierheim ist überzeugt, dass die hübsche Samtpfote mit etwas Geduld eine sehr verträgliche und anhängliche Katze werden wird. Das war sie zuvor in der Katzenkolonie ja schon mit der älteren Frau.

Jetzt muss sie also nur noch warten bis die Corona Krise vorbei ist, dann kann sie auf die Suche nach ihren Menschen gehen.

Video:

https://youtu.be/ftjQtPfDPRc

 

Wollen Sie bis es soweit ist Niki mit einer Patenschaft unterstützen?

Für Ihre Patenschaft senden Sie uns am besten gleich die Anmeldung Patenschaft (bitte anklicken und ausfüllen).

Dann geben Sie bitte bei Ihrer Bank oder der Post einen Dauerauftrag auf mit den folgenden Detailangaben:

KONTOVERBINDUNG:

home4dogs
9542 Münchwilen

IBAN CH84 0078 4296 9565 9200 2
Konto bei Thurgauer Kantonalbank, Weinfelden