Nima, weiblich – 2 Paten, Update 15.02.21

Update 15.02.21

Nima ist die Ärmste der Oldiesgruppe. Sie ist nicht nur taub, sondern hat auch grosse Probleme und Schmerzen im Rücken und in ihren Hinterbeinen. Sie kann damit nicht mehr wirklich richtig laufen, sondern sie hüpft eher. Leider lässt auch sie sich nicht gerne anfassen und so ist es schwierig und für sie voller Stress und mit Schmerzen verbunden, mit ihr zum Tierarzt zu gehen. Nach so vielen Jahren Rückenschmerzen kann man auch operativ nichts mehr für sie machen. Deshalb bekommt sie auch stärkere Schmerz- und Artrosemittel.

Sie kommt überhaupt nicht gerne zu den Menschen und bleibt entsprechend auf Distanz oder sucht Schutz in einer Ecke. Ihr langes Fell ist auch problematisch, denn sie lässt es sich nicht bürsten. Wir wollen sie damit nicht stressen und so sieht sie halt zweimal jährlich wie ein Schaf aus, das geschoren werden müsste.

 

 

Die schöne Nima ist die Mutigste der 3 Schwestern. Sie kommt und nimmt ein Leckerli von der Hand. Wenn man mit ihr spricht, dreht sie ganz lustig ihren Kopf hin und her. Es ist möglich, dass sie nicht mehr so gut hört oder es ist einfach eine lustige Angewohnheit von ihr. Nima ist eine sanfte Hündin, die leider auch nie eine Chance auf eigene Menschen bekommen hat. Eine Patenschaft würde ihr sehr helfen.

Für Ihre Patenschaft senden Sie uns am besten gleich die Anmeldung Patenschaft (bitte anklicken und ausfüllen).

Dann geben Sie bitte bei Ihrer Bank oder der Post einen Dauerauftrag auf mit den folgenden Detailangaben:

KONTOVERBINDUNG:

home4dogs
9542 Münchwilen

IBAN CH84 0078 4296 9565 9200 2
Konto bei Thurgauer Kantonalbank, Weinfelden