Orbi, ca 3.5 Jahre (geb. ca 02.2018), 34 cm, männlich, auf einer Pflegestelle, Update 20.09.21 ch

  • ca 3.5 Jahre (geb. ca 02.2018)
  • 34 cm
  • Männlich, kastriert
  • auf einer Pflegestelle im Kanton Zürich

 

Update der Pflegestelle 20.09.21

Seit dem 11. September lebt Orbi nun bei uns in der Familie und war von der ersten Minute an sehr zutraulich, überhaupt nicht ängstlich und total verschmust. Auch mit unserer 8-jährigen Tochter versteht er sich prima und holt bei ihr regelmässig seine geliebten Streicheleinheiten ab. Er versteht sich mit Gross und Klein (auch mit fremden Menschen) gleichermassen und hat auch mit Familienfeiern, wo viele Kinder um ihn herumwuseln, keine Probleme und begrüsst jeden sehr lieb und freundlich.

Von seiner Art her ist er eher ruhig und gemütlich unterwegs. Er kennt das „Spielen“ noch nicht und ist sich wohl auch das „Spazieren gehen“ noch nicht richtig gewohnt. Er geht aber sehr gut an der Leine und zieht nicht. Andere Hunde begrüsst er freundlich und findet lediglich herumwirbelnde Katzen interessant… da kann er schon mal einen Satz machen!

Er lässt sich überall anfassen und hat auch seinen ersten Besuch vom Hundecoiffeur mit Bravour gemeistert. Sein Fell ist pflegeleicht und es haart kaum.

Im Haus ist er sehr ruhig und legt sich immer wieder in sein geliebtes Körbchen, wo er einfach wartet, bis es nach draussen geht oder wieder jemand zum Streicheln vorbeischaut. Lediglich, wenn sich jemand über den Garten nähert, muss er kurz anzeigen, dass hier noch ein kleiner Herr haust. Doch dieses Bellen ist keineswegs störend und er lässt sich prima wieder davon abbringen.

Obwohl er am Liebsten nur um seine Menschen herum wäre, hat er gelernt, in der Nacht alleine zu schlafen und ist bisher absolut stubenrein. Er ist kein „Bettler“ und lässt seine Familie in Ruhe essen. Da er ein kluges Kerlchen ist, hat er bereits das „Sitz“ gelernt.

Lediglich das Autofahren macht ihm Mühe und es wird ihm öfters schlecht. Da er sich sehr schnell an einen Menschen bindet, müsste wohl auch das „Alleinebleiben“ geübt werden.

Der kleine Orbi ist einfach ein wunderbarer, freundlicher und liebesbedürftiger kleiner Hundemann, für welchen wir uns ein zu Hause wünschen, in welchem er diese Liebe bekommt, wo man Zeit für ihn hat und ihn nicht mit langen Wanderungen, wilden Spielen etc. überfordert. Daher könnten wir uns gut vorstellen, dass er sich auch bei einer etwas reiferen Person wohlfühlen würde.

 

Gerne kann Orbi nach Absprache auf seiner Pflegestelle besucht werden!

 

Update 27.08.21 von Teammitgliedern

Orbi ist ein absolut toller Hundeschatz. Er sucht mit Vorliebe Streicheleinheiten, ist sehr zutraulich und absolut menschbezogen.

Wer sich für Orbi entscheidet, bekommt auf alle Fälle einen absolut tollen Weggefährten an seine Seite.

 

Vorgeschichte

Eines Tages wurde der kleine Orbi in Rawa Mazowiecka entdeckt wie er von hier nach da und dort herumlief. Es war offensichtlich, dass er ein Streunerchen war, denn sein langes Fell war ganz zerzaust. Irgendwann wurde er „eingesammelt“ und so kam Orbi ins Tierheim nach Bogu. Das war Ende Juni 2021.

Im Tierheim bekam er erstmal einen “Sommerschnitt” – sieht er nicht fesch und trendy aus? – und alsbald wird sein Fell wieder wunderschön nachwachsen!

Orbi ist ein lieber Hund: er ist immer gut drauf, springt fröhlich herum, versteht sich bestens mit den neuen Hundekumpels in seiner gemischten Gruppe und holt sich gerne Streicheleinheiten bei den Pflegern ab.

Momentan lernt er das Laufen an der Leine. Eigentlich fehlt ihm jetzt nur noch ein schönes Zuhause.

Vielleicht bei Ihnen?

Idealerweise sollte es dort nicht allzu viele Treppen geben. Orbi ist zwar jung und fit, aber er hat einen langen Körper (langen Rücken) und daher ist zu vieles Treppensteigen nicht so gut.

Wir hoffen, dass er gar nicht lange im Tierheim warten muss.

 

Hier der Link zum Fragebogen