Rocky, ca 3 Jahre (geb. ca 08.2019), 33 cm, 6.7 kg, männlich, auf einer Pflegestelle ch

  • ca 3 Jahre (geb. ca 08.2019)
  • 33 cm, 6.7 kg
  • Männlich, kastriert
  • aus Spanien
  • auf einer Pflegestelle im Kanton Solothurn

 

Update 29.08.22 von der Pflegestelle
Rocky ist seit dem 20. August in der Schweiz auf einer Pflegestelle.

Er ist ein absolut aufgestellter und fröhlicher Hund. Zu neuen Menschen ist er sehr offen und aufgeschlossen. Er liebt es, draussen in der Natur zu sein und würde am liebsten stundenlang spazieren gehen. Er findet es auch toll, bei warmen Temperaturen durchs Wasser zu watscheln. Er kommt mit jedem Hund gut aus, egal ob gross oder klein, er liebt sie einfach alle. Pferde kennt er wie es aussieht noch nicht, die machen ihm Angst, weshalb er sie dann anbellt. Rocky kommt mit zur Arbeit, wo er gemütlich schläft, bis es Mittagspause gibt. Beim Fressen wird er ziemlich rasch abgelenkt, weshalb er relativ viel Zeit braucht, bis er seine Mahlzeit gefressen hat.

Auf der Pflegestelle mit einem Zweithund kann er auch bereits für eine Stunde alleine gelassen werden. Im Auto fährt er mit Freude mit und springt bereits alleine in seine Box.

Leider ist Rocky noch nicht zu 100% stubenrein, aber auch dies wird man mit etwas Geduld bald hinkriegen.

 

Vorgeschichte
ROCKY’s Geschichte ist wirklich grausam. Seine ‚Familie‘ hielt ihn seit Jahren eingesperrt im Haus. Er kam nie raus. Als sie ihn das erste Mal ausführten und das auch noch ohne Leine, erwarteten sie wahrscheinlich, dass er schön brav neben ihnen herlaufen wird. Doch sie hatten zuvor überhaupt nicht mit ihm geübt oder trainiert. Auch bestand noch keine Bindung. ROCKY rannte in seinem Übermut weg und sie konnten ihn fast nicht mehr einfangen. Also haben sie kurzerhand entschieden, dass er nicht mehr raus darf und das war’s dann für ihn. Vielleicht wurde ihnen dann das Putzen zu viel oder was auch immer, auf jeden Fall landete Rocky dann in unserem Tierheim. Und das ist das Beste, was ihm geschehen konnte. Dadurch hat er jetzt eine gute Chance auf ein hundegerechtes Leben.

Im Tierheim zeigt sich Rocky sehr verträglich und menschbezogen. Auch ist er sehr flink und kann sehr hoch springen. Als er nach der Quarantäne das erste Mal in den Auslauf durfte, ist er fast ausgeflippt. Er sprang wie in Trance von einer Seite zur anderen. Es war wunderschön zu sehen, wie er seine neue Freiheit genoss. Er liebt Ballspiele. Und mit den anderen Hunden kommt er auch gut aus. Jetzt wird das Laufen an der Leine geübt, damit er möglichst bald sein Fürimmer-Zuhause findet.Es klappt auch schon ziemlich gut. Sollte in seinem baldigen Zuhause noch ein anderer Hund leben, sollte dieser von Vorteil eher ruhig sein. Da Rocky ein sehr verspielter und aktiver Hund ist und mit den Bällen sogar fast etwas besessen spielt, würde er bei einem aktiven Ersthund wahrscheinlich gar nicht mehr zur Ruhe kommen können.

 

Darf dieser Hundeschatz an Ihrer Seite die grosse weite Welt, die ihm bis jetzt vorenthalten blieb, erkunden?

 

 

 

Hier der Link zum Fragebogen