Tana, geb.ca.05.2007, weiblich

  • geb.ca.05.2007
  • weiblich, kastriert
  • mag keine Hunde und Kinder
  • bei Katzen will sie die Chefin sein
  • Leukosetest und der Katzenaidstest waren negativ, wird vor der Ausreise nochmals getestet
  • verträgt Narkosen schlecht!
  • noch in Spanien
  • zur Vermittlung

 

Update von Teammitgliedern November 19

Tana ist die Chefin von den Katzen. Sie begrüsst die Besucher zuerst und findet es super, wenn sie auch als erstes begrüsst wird. Die anderen Katzen haben alle Respekt vor ihr und akzeptieren ihren Rang ohne Probleme. Tana ist eine typische Katze, sie geniesst es gestreichelt zu werden, wenn sie aber genug hat, kann sie das auch mitteilen. Sie ist aber nie agressiv, man sollte einfach das Katzenverhalten verstehen und sie dann nicht bedrängen.

 

 

Teamnews Juni 18

Tana hat sich gut entwickelt. Sie möchte einfach immer die Erste sein, die gestreichelt wird. Das geniesst sie sichtlich und bekommt fast nicht genug. Ja, manchmal ist sie katzentypisch etwas zickig und hebt ihre Pfote. Bei Katzenkenner, mit Erziehung und in einem liebevollen Zuhause kann sich das aber sicher legen.

 

Tana ist eine besondere Katze. Die Pfleger in Spanien nennen sie auch Kung Fu, da sie manchmal ganz schnell mit einer Pfote zeigen kann, wenn sie genug hat. Tana lebte früher in einem Haus mit anderen Katzen zusammen. Als die Besitzer das Haus verkauften, wurde Tana und die anderen Katzen zu uns ins Tierheim gebracht. Tana war ziemlich gestresst und brauchte einige Zeit um sich einzuleben. Sie wäre am liebsten Einzelkatze ohne andere Tiere und Kinder. Eigentlich ist sie sehr verschmust, aber dann plötzlich fährt sie die Krallen aus. Wir nehmen mal an, dass sich das in einer ruhigen und stressfreien Umgebung bessern wird. Hier im Tierheim wird das aber schwierig mit vielen anderen Katzen im gleichen Gehege.

Da Tana nicht mit anderen Katzen klarkommt und man laut Tierschutz Wohnungskatzen mindestens zu zweit halten muss, braucht sie unbedingt Freigang.

Haben Sie Katzenerfahrung und Geduld Tana zu zeigen, dass sie ihr Leben geniessen kann?

Videos:

https://youtu.be/nel2KhLao-o

https://youtu.be/MkpQoqgHZX0

 

Wohnungskatzen vermitteln wir nur zu zweit oder zu einer anderen Katze. Die Wohnung muss für Katzen abwechslunsreich und spannend eingerichtet sein. Sehr menschenbezogene Katzen vermitteln wir nicht an vollberufstätige Menschen.

Freilaufende Katzen vermitteln wir nur in eine sichere Umgebung, d.h. nicht in die Stadt, an Hauptstrassen oder an Bahngleise. Am Anfang besteht eine 6-8 wöchige Wohnungshaltungspflicht, damit sich die Katze eingewöhnen kann.

 

Link zum Fragebogen