Tina, ca. 6,5 Jahre (geb.ca.08.2011), 35 cm, weiblich, auf einer Pflegestelle, ch, News 9.3.18, VERMITTELT

  • ca. 6,5 Jahre (geb.ca.08.2011)
  • 35 cm
  • weiblich, kastriert
  • auf einer Pflegestelle in Nesslau
  • zur Vermittlung, VERMITTELT
  • für ein ruhiges Zuhause

News 09.03.18
Tina durfte heute einen Auslug ausserhalb der Pflegestelle machen. Es darf gesagt werden, dass sie absolut problemlos Auto fährt. Jedoch ist sie ausserhalb ihrer gewohnten Umgebung noch sehr viel ängstlicher. Das Laufen an der Leine macht ihr noch sehr grosses Unbehagen und sie möchte sich am liebsten unter jeder Möglichkeit z.B. einem parkierten Auto verstecken. Es wird diesbezüglich nun sicher mit ihr gearbeitet werden, doch sehen wir daher für Tina nur ein ruhiges geduldiges Zuhause ohne kleine Kinder. Es wäre aufgrund ihrer Leinenunerfahrenheit von Vorteil, wenn sie in ein Haus mit gesichertem Garten gehen könnte.
Wir sind uns sicher, dass sich Tina bald zu einer Schmuserin entwickelt, wenn sie Geborgenheit erfahren darf.
Können Sie ihr das vielleicht alles bieten?

News 27.02.18
Tina, die liebe scheue Maus, kommt zaghaft schwänzelnd in die Nähe der Menschen u nimmt sehr gerne Leckerlis. Sie lässt sich auch streicheln, doch wirklich geniessen kann sie es noch nicht. Ihr kleiner Kumpel Fips, mit dem sie sich so gut verstanden hat, durfte heute in sein neues Zuhause ziehen und sie hatte ihn am Anfang gesucht.
Darf auch sie auf ihr liebe und verständnisvolles Zuhause hoffen?

 

News 10.02.18 von Ruth

Tina kam heute zusammen mit Fips auf ihrer Pflegestelle an. Sie ist eine vorsichtige kleine Dame, die zuerst alles gut abschätzt. Mit Futter lässt sie sich aber gut locken. Obwohl ihr noch alles Neue etwas fremd vorkommt, tastet sie sich dennoch vorsichtig heran, lässt sich streicheln und auch problemlos auf den Arm nehmen. Wir sind uns sicher, dass sie ganz schnell merken wird, dass es nun besser wird und dass sie daher bald auftauen wird.

Sie darf gerne auf ihrer Pflegestelle nach Absprache besucht werden.

 

Tina lebte lange Zeit als heimatloser Hund. Niemand kümmerte sich um sie. Ende Juli 17 konnte sie dann zusammen mit 2 anderen Hunden eingefangen werden und wurde zu uns ins Tierheim gebracht. Hier im Tierheim ist sie sehr unglücklich. Sie lebt zwar nur in einer kleinen Hundegruppe von 5 Hunden, aber Tina möchte trotzdem am liebsten unsichtbar sein. Sie hat einfach keine Hoffnung mehr, dass sich ihr Leben verbessern könnte. Dies zu sehen macht den Pflegern sehr zu schaffen. Draussen wackelt sie manchmal vorsichtig ihren Schwanz und versucht Kontakt zu den Pflegern aufzunehmen. Sobald die anderen Hunde aber bellen oder zu wild sind, zieht sie sich zurück. Tina hat leichte Nierenprobleme und bekommt Spezialfutter, sonst ist sie aber gesund. Tina sucht ein ruhiges Zuhause, wo man viel Zeit und Geduld hat und sie als Einzelhund leben kann.