Deya, weiblich – in Polen – 2 Paten, Update 14.12.22

Update 14.12.22
Nach der Ohrenoperation geht es ihr nun sehr, sehr gut. Alles heilt super und es gibt keine Anzeichen von Nervenproblemen in ihrem Gesicht. Einfach grossartig und wir freuen uns sehr darüber.
Sie wohnt jetzt in einem Zimmer zusammen mit unserem Liebling ZENUS und sie sind die besten Freunde geworden.
DEYA muss sich jetzt nach allen Operationen erst einmal ausruhen, damit dann später das zweite Bein operiert werden kann.

 

Update 19.10.22
Das erste Bein von DEYA wurde nun in der Klinik, in der Agnieszka arbeitet, operiert. Das zweite Bein wird dann in 2-3 Monaten gemacht. Sie durfte jetzt zurück in das Tierheim in Bogu. Die tapfere Deya hat es ganz gut gemeistert und darf sich nun in Ruhe erholen.

Leider ist aber auch eines ihrer Ohren total zu. Da wurde gleich eine Tomographie gemacht und wie es aussieht, muss man ihr sehr wahrscheinlich den ganzen Hörkanal rausnehmen. Denn aktuell muss es wirklich sehr sehr schmerzhaft für sie sein. Agnieszka versucht nun Rabatt für diese OP zu bekommen, denn unter 400 Euro wird nichts zu machen sein. Die arme Maus hat also noch einen weiten Weg zu einem schmerzfreien Leben vor sich.

 

Vorgeschichte
DEYA ist eine traumhafte Hündin mit einem wunderbaren Charakter. Sie ist eine ca 30 kg schwere, grosse Hündin, die einfach nur sanft und lieb ist. Mit anderen Hunden hat sie absolut kein Problem. Auch ist sie sauber. Doch diese dankbare und liebenswerte Hündin hat schon einiges an Leid ertragen müssen:

 

DEYA kam aus der Ukraine und war leider in keinem guten gesundheitlichen Zustand – sie hat eine grosse Entzündung in einem Ohr und durch die anhaltende Entzündung ist es so zusammengewachsen, dass es kein Loch mehr gibt, weswegen sie damit nicht hören kann. Und das zweite Ohr ist nicht wirklich vorhanden.

Zudem müssen ihre Rückengelenke sofort operiert werden – in beiden Hinterbeinen sind die Bänder gerissen. Sie hat dort Muskelprobleme und auch Schwierigkeiten beim Laufen. Auch ist sie nicht kastriert.

Ihre Operationen werden leider sehr kostspielig sein, wahrscheinlich bis zu 1800EUR.

Doch sie hat es so verdient, dass nun alles Mögliche für ihre Gesundheit getan wird und sie dann hoffentlich bald die Geborgenheit eines liebevollen Zuhauses erleben darf.

 

 

Wollen Sie die wundervolle Deya mit einer Patenschaft unterstützen?

 

 

Für Ihre Patenschaft senden Sie uns am besten gleich die Anmeldung Patenschaft (bitte anklicken und ausfüllen).

Dann geben Sie bitte bei Ihrer Bank oder der Post einen Dauerauftrag auf mit den folgenden Detailangaben:

KONTOVERBINDUNG:

home4dogs
9542 Münchwilen

IBAN CH84 0078 4296 9565 9200 2
Konto bei Thurgauer Kantonalbank, Weinfelden