Kalinda, ca 3 Jahre (geb. ca 01.2019), 29 cm, 6.2 kg, weiblich, auf einer Pflegestelle, Update 09.04.22, VERMITTELT ch

  • ca 3 Jahre (geb. ca 01.2019)
  • 29 cm, 6.2 kg
  • Weiblich, kastriert
  • Leishmaniosetest positiv am 27.01.2022, sie wird medikamentös behandelt, ihre Nieren und Leber sind ok, sie hat keine äusseren Symptome
  • aus Spanien
  • auf einer Pflegestelle im Kanton St. Gallen
  • anhänglich
  • liebt Kinder

 

09.04.22 Bericht der Pflegestelle
Kalinda hat sich sehr schnell hier eingelebt. Sie ist eine offene kleine liebe Hündin, die am liebsten in der Nähe ihrer Bezugsperson ist. Deshalb fällt es ihr noch schwer, alleine zu bleiben und warten zu müssen, wenn ich aus ihrem Sichtfeld gehe. Dann kann sie schon an der Türe scharren oder jammernd bellen. Das Alleinesein muss also sicher noch mit ihr geübt werden. Kleintiere wie Enten oder Hühner findet sie sehr interessant und würde sie sicher auch entsprechend hinterherspringen. Bei einer Begegnung mit einer selbstsicheren Katze im Haus zeigte sie sich verhalten, aber auch interessiert. Das Autofahren behagt ihr nicht so wirklich. Sie verhält sich zwar ruhig, aber es wird ihr meistens schlecht dabei.

Im Haus verhält sich Kalinda absolut ruhig. Sie liegt einfach in ihren Körblis und wartet geduldig, bis ich Zeit für sie habe. Sie könnte daher sicher auch gut zur Arbeit in einem Büro mitgenommen werden.

Kalinda ist sehr verfressen und schlingt das Futter recht gierig hinunter. Bei Stengeln empfiehlt es sich daher, ihr diese in kleinen Stücken zu geben. Sie ist ein sehr schlaues und gelehriges Hündchen und hat schnell gelernt, dass sie das Futter und die Guttis erst bekommt, wenn sie sich einen Moment ruhig verhält. Ihre Medikamente nimmt sie absolut problemlos.

Kalinda braucht Menschen, die ihr von Anfang an die richtige Führung geben können, denn sie lässt das auch gut zu.

Aufgrund ihrer grossen Anhänglichkeit sollte sie zu Menschen kommen, die viel Zeit für sie haben und sich nicht scheuen, das Alleinesein noch mit ihr zu üben.

Wollen Sie der süssen kleinen Kalinda die Chance auf ein aktives zufriedenes Hundeleben gönnen? Dann lernen Sie das Mäuschen einfach mal kennen und versuchen Sie dem Charme dieser kleinen Dame zu widerstehen!

 

02.04.2022 Ankunftstag in der Schweiz
Die kleine Kalinda ist gut in der Schweiz angekommen. Da es recht kalt war und geschneit hat, musste sie zuerst recht zittern und war daher froh, wenn sie auf den Armen sein konnte.

Das kleine Mäuschen ist sehr offen und geniesst die Nähe der Menschen sehr. Sie ist absolut neugierig und erkundet gleich alles. Sie läuft problemlos an der Leine, versucht dabei aber den Schnee zu meiden. Trotzdem geht sie aber gerne aus dem Haus. Im Haus verhält sie sich absolut ruhig und sie versteht sich auch mit meinen zwei Hündinnen problemlos. Sie geht überall dorthin, wo ich auch hingehe und ist jederzeit bereit für Futter. Sie legt sich gerne in die verschiedenen Körbchen und wühlt dann auch mit der Schnauze in der Decke herum. Sie scheint es nicht gerne zu haben, wenn ich ohne sie aus dem Haus gehe, denn dann scharrt sie an der Türe.

So wie sich Kalinda schon am ersten Tag hier einlässt, wird sie sich bestimmt schnell an ihre Menschen binden und glücklich sein, wenn sie so viel wie möglich in deren Nähe sein kann. Sie begnügt sich auch problemlos damit, in der Nähe in einem Körbchen zu liegen.

Wer erliegt also dem Charme dieses wunderbaren kleinen Schätzchens und lässt sie Teil seiner Familie werden? Sie wird es ganz bestimmt mit bedingungsloser Treue danken…

 

Kalinda darf gerne nach Absprache auf ihrer Pflegestelle besucht werden!

 

Videos:

https://youtube.com/shorts/UeFnxQF-JcA      Kalinda 02.04.2022 Pflegestelle

https://youtu.be/hlsBoUqpL6g                         Kalinda 02.04.2022 Pflegestelle

https://youtu.be/28sIgTI9afY                           Kalinda 02.04.2022 Pflegestelle

https://youtube.com/shorts/W-lZXXIDS_Y      Kalinda 02.04.2022 Ankunft in der Schweiz

 

Vorgeschichte
KALINDA kam zusammen mit Ariel ins Tierheim. Ein Mann mit einem ca 10 jährigen Mädchen hat sie gebracht und gesagt, er hätte sie zusammen gefunden, aber sie würden sich dauernd streiten. Wir vermuten, dass die Geschichte nicht stimmt und es ihre Hündinnen waren, denn das Mädchen brachte Kalinda auf ihren Armen und die beiden schienen sehr vertraut zu sein.

Leider hat sich dann bei der Untersuchung des Tierarztes herausgestellt, dass Kalinda Leishmaniose positiv ist. Man hat sofort mit der Behandlung begonnen und sie wird weiterhin täglich 2 Tabletten Allopurinol brauchen. Doch die Nieren und Leber sind nicht angeschlagen und auch sonst hat sie keine äusseren Symptome. Bitte lesen Sie dazu mehr auf unserer Homepage: https://home4dogs.ch/informationen/mittelmeerkrankheiten/

KALINDA ist eine sehr ruhige Hündin. Wenn sie jemanden nicht kennt, ist sie noch etwas scheu, aber das vergeht schnell und dann liebt sie es, auf den Armen getragen zu werden. Auch mit Kindern kommt sie gut aus. Sie ist mit anderen Hunden verträglich, sowohl im Zwinger, wie auch im Auslauf.

Wir hoffen sehr, dass die liebe KALINDA schnell ein Zuhause findet. Wenn mit Kindern oder anderen Hunden, dann sollten sie eher vom ruhigen Typ sein, denn sie liebt die Ruhe und braucht kein Rambazamba.

Wer möchte gerne der liebenswürdigen kleinen Kalinda ein Leben in liebevoller Geborgenheit schenken? Dann bitte schnell den Fragebogen ausfüllen.

 

Video:

https://youtu.be/-uirt297xok                     Kalinda 28.02.2022 mit Emma und Noa