Principe, ca 6 Jahre (geb. ca 02.2015), 34 cm, 10 kg, männlich, auf einer Pflegestelle – 2 Paten, Update 03.06.21, VERMITTELT ch

  • ca 6 Jahre (geb.ca 02.2015)
  • 34 cm, 10 kg
  • männlich, kastriert
  • Leishmaniosetest am 21. Mai 21 negativ
  • hat Arthrose im Rücken
  • AUS SPANIEN
  • auf einer Pflegestelle im Kanton St. Gallen
  • nicht zu Kleinkindern
  • braucht Hundeerfahrung

 

Update 03.06.21 Ankunftstag in der Schweiz

Der kleine Principe hat die lange Reise gut überstanden und sich erstaunlich offen gegenüber all den neuen Menschen gezeigt. So liess er sich auch problemlos von unterschiedlichen Leuten aus oder in das Auto heben und konnte auch die Streicheleinheiten gut annehmen. An der Leine läuft er gut mit und so erkundete er gerne das neue Terrain. Im Auto hörte man von ihm keinen Mucks. Bei der Ankunft auf der Pflegestelle war er dann aber doch anfangs etwas zurückhaltend und blieb zuerst einmal in der Box. Mit Futter liess er sich aber gut herauslocken und erkundete alsdann den Auslauf. Er kam dabei immer wieder in die Nähe der Menschen und liess sich auch gerne streicheln und sogar massieren.

Aufgrund der langen Reise belastete er sein operiertes Bein nur sehr zurückhaltend. Es ist klar erkennbar, dass ihm in den Hinterbeinen die Muskulatur fehlt und diese sicher langsam und konstant aufgebaut werden muss. Momentan verliert er ziemlich viel Fell, darum sieht er etwas zerzaust aus.

Principe ist ein sanfter lieber Hund, der nun neue Erfahrungen machen darf und wir hoffen sehr, dass er gar nicht lange warten muss und bald SEINE Menschen findet, die ihm Liebe und Geborgenheit geben werden und gerne regelmässige aufbauende Spaziergänge mit ihm unternehmen, so dass er die nötige Muskulatur noch aufbauen kann. Wollen vielleicht Sie ihm diese Chance geben?

 

Update 21.5.2021 von Maria:

Der liebe und zurückhaltende Principe entwickelt sich nun immer mehr und darf bald auf eine Pflegestelle in der Schweiz kommen. Seine Operationen hat er gut überstanden. Beim Laufen/Rennen hinkt er nicht. Aber beim langsam gehen schon… vielleicht auch nur aus Gewohnheit. Wenn er sitzt, steht sein operiertes Bein etwas steif auf die Seite. Er bekommt Ergänzungsmittel zur Unterstützung der Gelenke (Cosequin). Manchmal spürt er aber die Wetterwechsel, dann bekommt er kurzzeitig einen Entzündungshemmer, bis es wieder besser ist.

 

Principe verträgt sich gut mit Hunden, Hündinnen und Katzen. Er geht Problemen lieber aus dem Weg und er ist nicht futterneidisch.

Bei Fremden ist er am Anfang vorsichtig und diese haben Mühe, ihn anleinen zu können. Aber er ist keinesfalls ein schwieriger Hund, er braucht einfach einen Moment, um einem kennenzulernen und dann öffnet er sich schnell.

Principe ist ein ganz lieber Hund, der es so verdient, noch sein eigenes Zuhause zu bekommen. Er brauchte eine längere Zeit, bis er sich soweit entwickeln konnte, doch nun soll auch er endlich sein Happyend finden können.

 

Sind Sie die Menschen, die ihm diese Chance geben wollen und die Geduld haben, ihm die nötige Zeit zur Eingewöhnung zu geben? Er wird es Ihnen dann sicher mit viel Liebe und Treue danken….

 

Update 03.01.21 aus Spanien

Principe hat dieses Jahr grosse Fortschritte gemacht.

Er wurde ja ein zweites Mal am Bein operiert und geniesst nun Spaziergänge ausserhalb des Tierheimes. Dann ist er auch so abgelenkt, dass er ganz vergisst zu hinken.

Er wird jetzt von verschiedenen Helfern ausgeführt, damit er sich an andere Leute gewöhnt. Manchmal ist es immer noch schwierig, ihm das Gstältli anzuziehen, ausser bei Lupe, sie darf alles mit ihm machen. Wenn wir zurückdenken, wie es früher war, da fletschte er schon mal seine Zähne. Das ist Vergangenheit. Heute ist Principe ein sehr guter Hund und hoffentlich findet auch er bald einmal sein Fürimmer-Zuhause.

 

Videos:

https://youtu.be/JMI-gZ7rTWU                         Principe März 2021

https://youtu.be/Ne05tlw-bKs                           Principe März 2021

https://youtu.be/_ufQ_K26-UU                         Principe März 2021

 

Update 24.11.20 aus Spanien

Principe war eine Stunde mit einer freiwilligen Helferin und ihrem Enkel laufen. Sie hat geschrieben, dass er fast die ganze Zeit auf allen 4 Beinen gelaufen ist…Das ist sooo toll!  Laufen tut ihm also definitiv gut, er wird nun vermehrt laufen gehen. Vielleicht auch bald mit Ihnen?

 

Update Juli 20 aus Spanien

Damit Principe keine Schmerzen mehr hat, wurde er vor einiger Zeit nochmals operiert. Leider läuft er aber nun meistens auf 3 Beinen. Wir könnten uns aber vorstellen, dass er gute Chancen hat wieder öfters alle 4 Beine zu benützen, wenn er regelmässig spazieren geht und sein Bein massiert wird. Leider wurde aber beim Röntgen auch festgestellt, dass Principe Arthrose an der Wirbelsäule hat. Dem kleinen Schatz bleibt aber auch wirklich gar nichts erspart. Wo sind liebe Menschen, die ihm trotz seiner Gebrechen ein liebevolles Leben ermöglichen wollen?

Video vom Spaziergang:

https://youtu.be/aqHQb0q6LUo

https://youtu.be/GZ_wPaWnotg

https://youtu.be/gydAOiTJlPE

https://youtu.be/BDIOtZivuKA

https://youtu.be/SXHoHdcu3Vk

https://youtu.be/L0JF1z5hTqw

 

Update Oktober 19 von Teammitgliedern

Principe hat seine OP gut überstanden. Leider hat er aber ein paar Mal seine Nähte wieder aufgerissen und es musste wieder zugenäht werden. Zum Glück ist jetzt aber seine Narbe endlich gut verheilt und er macht Fortschritte beim Laufen. Er lässt sich auch von Fremden nach einigen Minuten zart streicheln und manchmal hat man das Gefühl, dass er es sogar richtig geniesst.

Wo sind seine lieben geduldigen Menschen, die sein Herz erobern wollen?

 

Videos nach seiner OP:

https://youtu.be/Jhby-wlZSps

https://youtu.be/93-Bmwalitw

https://youtu.be/io_Uvs-gYm0

 

Update September 19

Am 25 September musste Principe nochmals am Beinchen operiert werden. Nach der letzten OP hatte er offenbar immer noch Schmerzen, denn er hat sein Bein nie richtig belastet. Jetzt hoffen wir, dass Principe in Zukunft schmerzfrei laufen kann.

 

Update vom Juni 2019 von Maria (Tierheim Spanien)

PRINCIPE hat sich sehr gemacht! Er ist bereit, um adoptiert zu werden. Er geht ohne Leine von seinem Zwinger in den Auslauf, dort spielt er gerne mit den anderen Hunden. Manchmal liegt er auch gerne an der Sonne. Im Auslauf kann ich ihn sogar am Bauch kraulen. Zwischen PRINCIPE und mir besteht eine spezielle Verbindung, er schaut mich immer so an, um mich zu erobern… und ich bin ihm verfallen! Wenn er im Auslauf ist, habe ich immer noch etwas Mühe, ihn anzuleinen, denn er will dann mit mir spielen, aber nach einer Zeit lässt er sich anleinen. Beim Laufen an der Leine geht es schon viel besser, er versucht nur noch die Leine zu zerbeissen, wenn ihn etwas stresst. Letzten Samstag habe ich ihn gebadet… ich denke, es war sein erstes Bad überhaupt, er war ja so dreckig. Als das Wasser auf ihn fiel, hat er versucht, die Leine zu zerbeissen, aber als ich dann das Shampoo auf seinem Fell verteilte und ihn massierte, hat ihm das sehr gefallen und er konnte schon fast nicht mehr genug davon kriegen. Trotz seiner Operation am Bein hinkt er immer noch, aber er hat keine Schmerzen. Er braucht Leute mit etwas Geduld, und lieber ohne Kinder. Am Anfang wird man ihn sicher doppelt sichern müssen, denn, solange er seine Leute noch nicht kennt, wird er sicher wieder die Leine zerbeissen wollen, aber mit mir läuft er schon super an der Leine. Wenn ich zurückdenke, dass ihn am Anfang niemand im Tierheim anfassen konnte und nun lässt er sich am Bauch kraulen… er hat seine Chance verdient!

 

Vorgeschichte

Principe wurde von einer Frau auf der Strasse entdeckt. Es war unmöglich, ihn einzufangen oder überhaupt in seine Nähe zu kommen. Die Frau beschloss, sein Vertrauen langsam aufzubauen und ging täglich zu ihm hin und legte Futter hin. Als sie beobachtete, dass er hinkte hat sie Entzündungshemmer in das Futter gemischt. Es ging ein Jahr vorbei und er machte praktisch keine Fortschritte. Also hat man beschlossen, einen speziellen Hundefänger für ängstliche Hunde beizuziehen.
Im Tierheim liess er sich auch nicht anfassen und wenn man es trotzdem versuchte, zeigte er die Zähne. Er wurde ziemlich bald wegen seinem Hinken operiert (Femurkopfresektion). Nach einem Jahr im Tierheim ist er zwar immer noch ängstlich, aber wenn er jemanden kennt und man ihm Vertrauen und Sicherheit schenkt, lässt er sich gut führen. Man übt intensiv das Laufen an der Leine, am Anfang hat er sie immer zerbissen, jetzt geht es schon viel besser und man braucht keine Kettenleine mehr.
Er hinkt immer noch ab und zu. Der Tierarzt meint, die vorderen Kreuzbänder an seinem Knie seien etwas locker, und man könnte das Knie mit einer weiteren Operation besser stabilisieren. Doch im Tierheim wurde beschlossen, ihn im Moment nicht zu operieren. Es ist zu ungewiss, ob die Operation wirklich hilft und es könnte die ganze Vertrauensarbeit, die mit ihm gemacht wurde, gefährden.
Für Principe suchen wir ein ruhiges Zuhause, ohne Kinder, mit einem ausbruchsicheren Garten und hundeerfahrenen Menschen, die ihm mit Geduld die Sicherheit geben, die er braucht, um Vertrauen zu fassen. Wir hoffen ganz fest, dass Principe seine bestimmt schlimme Vergangenheit bald ganz vergessen kann…..

Video:

https://youtu.be/d3pVFSbPEKs

 

Wollen Sie ihn mit einer Patenschaft unterstützen?

Für Ihre Patenschaft senden Sie uns am besten gleich die Anmeldung Patenschaft (bitte anklicken und ausfüllen).

Dann geben Sie bitte bei Ihrer Bank oder der Post einen Dauerauftrag auf mit den folgenden Detailangaben:

KONTOVERBINDUNG:

home4dogs
9542 Münchwilen

IBAN CH84 0078 4296 9565 9200 2
Konto bei Thurgauer Kantonalbank, Weinfelden