KEINE GUTEN NEWS AUS BOGU

Uns hat eine schlimme Nachricht aus Polen erreicht. 😭

Es gibt in Polen die Regelung (ein Gesetz), dass jede Gemeinde (municipality) jedes Jahr eine Ausschreibung (competition) machen muss, für die Unterbringung von heimatlosen Hunden.
Da kann dann jeder Shelter- Betreiber mitmachen u seinen Tagespreis anbieten.
Das betrifft die Hunde, die von den Gemeinden gesponsert werden. 45 sind in Bogu so untergebracht.

Dieses Jahr hat leider zum ersten Mal der Organisator der RIESENshelter von Radysy mitgemacht und seinen absoluten Dumping-Preis von 1 Euro/ Tag auf den „Markt geschmissen“ …. für Welpen sogar nur 80 Cent.

Radysy ist ~ 350 km nördlich von Rawa Mazowiecka…. und eine Hundehölle…..

Die Gemeinde Rawa zahlt ca. 3000.- Euro/Monat an Bogu für die Unterbringung und Versorgung der 45 Hunde (also 2 Euro/Tag – was ja im Grunde überhaupt nicht viel ist!).

Nun existiert dieses Dumping-Angebot u das ist anscheinend bindend…. Bogu ist im Grunde gezwungen, die 45 Hunde an Radysy „auszuliefern“….. da kann wohl noch nicht einmal ein Bürgermeister mit good will etwas dagegen machen, da es ein gültiges Gesetz ist!
2020 gibt es dann wieder eine Ausschreibung…. theoretisch könnten die Hunde (die das Jahr überlebt haben) wieder irgendwo anders hinverfrachtet werden…. wenn’s wo anders noch billiger ist…. usw usw… eine furchtbare Dumping Odyssee 🙁

Unsere Kontaktpersonen in Bogu Agnieszka und Ewa sind total entsetzt…. sie sind aber auch wild entschlossen, das nicht einfach hinzunehmen und werden keinen dieser 45 Hunde rausrücken , sofern das irgendwie machbar ist!!!

Sie brauchen zum einen finanzielle Unterstützung denn sie werden ja nicht mehr diese 3000.- von der Gemeinde bekommen.
Und sie hoffen v.a., dass sie möglichst viele dieser 45 Hunde platzieren können — definitives Zuhause oder Pflegestellen in Polen, Deutschland oder in der Schweiz. Wer weg ist, kann auch nicht nach Radysy abtransportiert werden.

Agnieszka wird ganz viel Werbung und Aufrufe auf Facebook machen und alle Hebel in Bewegung setzen, damit da möglichst viel passiert !

Über Unterstützung von uns, Pflegestellen oder Vermittlungen würden sie sich logischerweise riesig freuen…. alles ist lebensrettend und goldwert für die Hunde!

Julia, Caruso, Tenor, Grover, Amber, Madita, Amal, verschiedene Welpen etc…. sind nur einige Hunde, die nun um ihr Leben zittern müssen.

WIR BRAUCHEN GUTE PFLEGESTELLEN MIT SKN THEORIE- und PRAXISNACHWEIS.

Wir sind für jede Idee und Unterstützung dankbar. Diese Hunde haben nichts falsch gemacht und sollen jetzt in die Hundehölle kommen, weil die Politik total versagt und Tierschutz in Polen nicht existiert.

Wir sind am Verzeifeln….. 😭😭😭😭😭